Funktionsprinzip

 

An jedem Punkt unserer Erde ist natürliche Energie vorhanden. Diese stellen wir unter anderem in Form des Erdmagnetfeldes und der Erdanziehungskraft fest.
Es liegt auf der Hand diese kostenlose, unerschöpfliche Energie nutzbar zu machen.
Aufgrund vieler Versuche und Berechnungen wurde ein High-Tech-Gerät für die Mauertrockenlegung mit der Kraft der Natur entwickelt.

 

 

Bei dem Funktionsmechanismus des Oeko-Dry Mauertrockenlegungs-Gerätes handelt es sich um die Beeinflussung des Wassers im Inneren des Mauerwerkes.  (In der Umgebung des Gerätes - Wirkraum - wird ein Zustand bewirkt, dessen Gesetzmäßigkeit so ausgerichtet ist, dass die Feuchte im Mauerwerk nicht mehr hochsteigen kann.)

Die Funktion der Oeko-Dry Mauertrockenlegung mit der Kraft der Natur lässt sich zwar mit schulwissenschaftlichen Methoden nicht erklären. Die vielen funktionierenden Anlagen und erfolgreich trockengelegten Objekte sprechen aber eine eindeutige Sprache - es funktioniert!

Die Mauerfeuchtigkeitsmessungen wurden und werden mit der wissenschaftlich und von der Ö-NORM B 3355** als einzige Mauerfeuchtigkeitsmessmethode anerkannten DARR*-(Trockenschrank-)Methode durchgeführt.

Symbolfoto

Technische Daten des Oeko-Dry Gerätes:

Durchmesser: ca. 28 cm

Höhe: ca. 12 cm

Energieversorgung:

natürliche Erdenergiefelder der Erde und freie Energie

 

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an und fragen Sie nach unserem einzigartigen Angebot:

Tel.: 02622-424 18-0 E-Mail: office@oekodry.com

 
* Darr-Methode
Die Darrmethode stellt das wohl genaueste Messverfahren für den Feuchtigkeitsgehalt an Baustoffen dar.
Wie das Wort „darren“ = trocknen besagt, wird die entnommene Baustoffprobe gewogen und bei 105 °C bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Der Gewichtsverlust stellt den Wassergehalt der Probe dar. Der einzige Nachteil der Darrmethode ist der, dass es sich nicht um eine zerstörungsfreie Methode handelt. Trotzdem wird dieses Verfahren bei Mauerwerksuntersuchungen, z. B. im Sinne sogenannter Bauzustandsanalysen, zur Bestimmung des tatsächlichen Feuchtegehaltes generell angewandt.

** Die ÖNORM B 3355 - Serie ist für Maßnahmen zur Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk anzuwenden. Es werden ausschließlich Verfahren berücksichtigt, deren Wirkungsweise naturwissenschaftlich allgemein anerkannt und deren praktische Tauglichkeit erwiesen ist. Diese ÖNORM betrifft die Planung, Ausschreibung und Überwachung von derartigen Maßnahmen.
(Auszug aus dem Anwendungsbereich der ÖNORM B 3355 - Serie. Mit freundlicher Genehmigung des Österreichischen Normungsinstitutes, Heinestrasse 38, A-1020 Wien)

 

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an und fragen Sie nach unserem einzigartigen Angebot:

Tel.: 02622-424 18-0 E-Mail: office@oekodry.com

Kontakt

Oeko-Dry Mauertrockenlegung GesmbH

office@oekodry.com

Hauptplatz 6
2751 Steinabrückl

02622-424 18-0

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode